<img src="../_images_all/berge.jpg" width=275 height=58>






Unsere Partner:
Wirtschaftsjunioren
Marketingverband
Hochschule Kempten

Unsere Sponsoren:



MCA-Veranstaltungen

Influencer Marketing und Sales
Referenten: Prof. Urs Gattiker; Präsident MC Lago
Montag, 05.03.2018, 18.30 Uhr (get together), Beginn Vortrag 19.00 Uhr


Influencer-Marketing ist in aller Munde. So, wie man als Marketeer eine Zeit lang nicht so recht wusste, was man von Sozialen Medien, von Content Marketing, Story-Telling oder allen dreien halten solle und ob diese auch für das eigene Unternehmen relevant sind, so treibt es nun alle um in Bezug auf das Thema Influencer.

Bei Influencern denkt man gerne erstmal an mittelalte bis junge Digital Natives, die sich mit diversen Produkten auf Instagram, Facebook, Youtube, dem eigenen Blog und weiteren Kanälen zeigen. Der Tenor: „Das Produkt von xy ist so grandios, ich finde es so toll und kann es mir aus meinem Leben einfach gar nicht mehr wegdenken.“ Viele Influencer leben hiervon bereits gut und man darf annehmen, dass der Trend – Hype – was auch immer? – noch eine Zeit weiterbestehen mag. Stellt sich die Frage: Braucht mein Unternehmen das? Was bringt mir das? Was sind die Vorteile und Nachteile? Worauf muss ich achten? Ist das nicht nur wieder eine neue Sau, die durch’s Dorf getrieben wird?

Unser Referent, der Präsident des Marketingclub Lago, Urs E. Gattiker gibt einen Einblick in das Influencer - Marketing und gibt Antworten auf viele Fragen. Hier die wichtigsten Eckpunkte: Die Idee: Influenc er sind selbst eine Marke und helfen einem Unternehmen, die eigene Marke oder das eigene Produkt in der Zielgruppe beliebt und attraktiv zu machen. Das finale Ziel: Imagegewinn und in der Regel Absatzsteigerung. Influencer - Kanäle: Influencer nutzen meist zwei bis vier Kanäle: Speaker auf Konferenzen oder Messen, Blogger, Vlogger (z.B.: Youtube - Kanal) und / oder auch Nano Blogger (Instagram, Snapchat) Die Messbarkeit: Wie messe ich den Erfolg ? Verschiedene Kennzeichen (Follower-Anzahl, Likes) können gemessen werden. Die Frage ist, wie stark sie der Zielerreichung dienen und wie aussagekräftig sie sind. „ Nicht alles, was man messen kann, zählt. Und nicht alles, was zählt, kann man messen. “ (Urs E. Gattiker) Compliance: Wann ist ein Post eines Influencers eine Werbung ? Wie muss dieses geke nnzeichnet werden? Hierzu gibt es aktuell verschiedene Entwicklungen und die USA unterscheiden sich auch hier etwas von Deutschland. Sollte man sich tiefergehend mit dem Thema Influencer-Marketing befassen wollen, ist es sicherlich sinnvoll, einen aktuellen Blick in die Rechtslage hierzu zu werfen. Die Kür: Wie komme ich vom Influencer-Marketing zur (kostenlosen) Word of Mouth-Weiterempfehlung?




Zum Veranstaltungs-Jahreskalender...




Übersicht
An-/Abmelden